Ausflugsziele

Wasserschlossareal mit Schloss, Ateliers, Reiterhof und Golfanlage

Das Renaissanceschloss „Wasserschloss Klaffenbach“ wurde im Jahre 1616 durch Freiherrn Dietrich von Taube erbaut.
1992-1995 wurde das gesamte Areal vollständig restauriert.

Schlossgebäude:

Im Wasserschloss finden Sie wechselnde Ausstellungen, das Standesamt, stilvolle Veranstaltungsräume und natürlich auch ein großes Angebot an kulturellen Veranstaltungen.

Öffnungszeiten:

täglich außer montags
Wasserschloss Klaffenbach

Telefon Wasserschloss: +49 (0)371 26635-0

Wasserschloss Klaffenbach - Luftbild Schlossareal

Ateliers:

Das besondere Ambiente des Areals wird ergänzt durch das Atelierhaus mit den Künstlerateliers „Faden und Spiel“, „Porzellanstudio“, „Silberschmiede“, „Glasgalerie“ und „Kerzenladen“. Hier kann man verweilen, Handwerkern über die Schulter schauen oder ein anspruchsvolles Geschenk kaufen.

Öffnungszeiten:

Die Ateliers sind von Mittwoch bis Sonntag geöffnet.

Glasgalerie Wolfgruber
Die Silberschmiede
Porzellanstudio Bauer
Die Kloeppelkiste

Reiterhof

In unmittelbarer Nähe zum Wasserschloß befindet sich der Reiterhof. Reithalle, Außenreitplatz und ein moderner Stall bieten für Reiter und Pferdefreunde optimale Bedingungen. Die Leistungen des Reiterhofes sind umfassend: Reitstunden für Anfänger, Fortgeschrittene – auch im Gelände – und Kinder sowie Kutschfahrten können gebucht werden, Pensionsställe stehen auf dem Gelände zur Verfügung. Außerdem betreibt der Reiterhof eine eigene Zucht und Verkauf von Reitpferden. Des Weiteren biete das Reitercafé einen gemütlichen Platz zum Verweilen. Direkt vom Café aus können die Besucher den Reitern in der Halle zuschauen. Im Sommer bietet die Terasse einen wunderschönen Blick auf den Reitplatz und die Pferdekoppeln.

Telefon Anett Heinig Reiterhof: +49 (0)371 2601824

Golfclub Wasserschloss Klaffenbach Chemnitz

Ebenfalls direkt neben dem Schlossareal befindet sich die moderne 18-Loch Golfanlage.
Ob sportlich anspruchsvolles Spiel oder rundum entspannendes Golferlebnis – im Golfclub Chemnitz stehen Ihnen alle Golfmöglichkeiten offen. Das historische Wasserschloß mit der wunderschönen Parkanlage ist gesäumt von Blumenwiesen, Biotopen, Wasserläufen und natürlichen Teichen.

Der 18-Loch Meisterschaftsplatz reizt mit seiner unterschiedlichen Platzarchitektur sowie den außergewöhnlichen Spielbahnen, die sich perfekt in das gegebene Gelände einfügen.

Telefon: +49 (0)371 2621840 
Golfclub Wasserschloss Klaffenbach Chemnitz

Chemnitz

Wohl auf keine andere Stadt in Deutschland trifft die Bezeichnung
„Stadt der Moderne“ so zu wie auf Chemnitz. Erblüht zur Zeit der industriellen Moderne, die nach wie vor Impulse gibt für die dynamische Entwicklung von Wirtschaft und Wissenschaft in Deutschland, steht Chemnitz gleichzeitig für die Einflüsse der kulturellen und architektonischen Moderne. Moderne als Prinzip, nämlich ständige Weiterentwicklung, Bewegung und Innovation, gab in Gestaltung und Prägekraft dem durch internationale Architekten völlig neu gestalteten Stadtzentrum sein Aussehen. Im Jahr 2006 wurde die neue Mitte für ihre gelungene Mischung aus Einzelhandel, Büro, Gastronomie, Wohnen, Freizeit und Kultur mit dem DIFA-Award für innerstädtische Quartiere ausgezeichnet.

Von den Erfolgen der Chemnitzer Wirtschaft in der Klassischen Moderne zeugen bis heute nicht nur zahlreiche beeindruckende Industriebauten – die „Kathedralen der Industrie“ – sondern auch Wohngebäude der Gründerzeit, Jugendstilvillen sowie öffentliche und private Gebäude der Bauhausepoche. Mit dem Kaßberg hat Chemnitz eines der größten zusammenhängenden Gründerzeit- und Jugendstilviertel Europas aufzuweisen. Die von dem bedeutenden Jugendstilkünstler und Architekten Henry van de Velde als Gesamtkunstwerk gestaltete Villa des Strumpffabrikanten Herbert Esche war wegweisend für die Neue Sachlichkeit der Zwanziger Jahre. (Bild rechts)

Telefon Tourist-Info: +49 (0)371 690680

Willkommen in Chemnitz

Die Greifensteine

Zwischen den Ortschaften Ehrenfriedersdorf, Geyer, Jahnsbach und Thum sind ein beliebtes Ausflugsziel. Die bizzare Felsformation entstand durch aufsteigendes Magma – welches nicht bis zur Oberfläche drang – bei der Variskischen Gebirgsbildung im Zuge der Entstehung des Erzgbirges. Im Laufe der Jahre wurde dann das Gestein herum abgetragen und was zurückblieb lässt sich nun bei Kletterpartien, Umwandern oder einem Aufstieg zur Aussichtsplattform erleben.
Einen Besuch wert sind auch das Naturtheater und die Stülpnerhöhle. Nahe gelegen ist der Greifenbachstauweiher.

Eintritt 1€

Öffnungszeiten:

November bis April
Montag bis Freitag:
10.00 Uhr –-16.00 Uhr
Samstag / Sonntag / Feiertage:
11.00 Uhr – 16.00 Uhr
(Weihnachten, Silvester, Neujahr: abweichend)

Mai bis Oktober
Montag bis Freitag:
09.00 Uhr –-17.00 Uhr
Samstag / Sonntag / Feiertage:
10.00 Uhr – 17.00 Uhr

Kurort Seiffen

Ein Muß für alle Erzgebirgs-Besucher. Das Spielzeugmacher-Dorf ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug Wert mit Spielzeugmuseum und zahlreichen Volkskunstwerkstätten sowie dem Freilicht-Museum mit dem einzigartigen Reifendrehwerk.

Telefon Spielzeugmuseum: +49 (0)373 6217019

Scharfenstein

Auf Burg Scharfenstein befindet sich eine Sammlung erzgebirgischer Volkskunst und Spielwaren, die „Sammlung Martin“, ebenso eine Ausstellung über Karl Stülpner, einem Wilderer und Volkshelden des Erzgebirges.

Telefon Burgverwaltung: +49 (0)372 913800

Annaberg-Buchholz

Eine über 500jährige Bergstadt und heimliche Hauptstadt des Erzgebirges mit außergewöhnlicher spätgotischer Hallenkirche St. Annen (Schöne Tür von Hans Witten und Bergaltar von Hans Hesse). Gleich daneben das Erzgebirgsmuseum mit dem Besucherbergwerk Im Gössner. Ein drittes Museum erinnert an den berühmten Rechenmeister Adam Ries, der hier lebte.

Im Ortsteil Frohnau befindet sich der berühmte Frohnauer Hammer, ein Hammerwerk für Schmiedearbeiten in seinem historischen Originalzustand und in der Nähe befindet sich der Markus-Röhling-Stolln, ein weiteres Besucherbergwerk, in welches mit einer Bahn eingefahren wird. Der Dorothea-Stolln im Ortsteil Cunersdorf rundet das museale Angebot der Landkreisstadt ab.

Telefon Tourist-Info: +49 (0)373 319433

Augustusburg

Im gewaltigen Renaissance-Schloß mit selben Namen befindet sich mit dem „Motorradmuseum“ die umfangreichste Zweirad-Sammlung Europas, weitere Ausstellungen wie das Kutschenmuseum, das Museum für Jagdtier- und Vogelkunde komplettieren dieses Ausflugsziel.

Telefon Schloßverwaltung: +49 (0)372 913950

Daetz-Zentrum Lichtenstein

Im Daetz-Zentrum bietet sich dem Besucher eine einmalige Ausstellung über die Schnitzkunst auf allen Kontinenten.

Telefon Daetz-Zentrum: +49 (0)372 04585858

Miniwelt Lichtenstein

Miniwelt: Der familienfreundliche Landschaftspark präsentiert seinen Besuchern rund 100 original – und detailgetreue Bauwerke unserer Erde im Maßstab 1:25 auf 6,5 ha Fläche.

Telefon Miniwelt: +49 (0)372 0472255

Klein-Erzgebirge Miniaturpark: Oederan

Der schönste und älteste Miniaturpark der Welt
Eine Reise in die Kulturlandschaft Erzgebirge

An einem Tag das ganze Erzgebirge auf einen Blick – wie in einem plastischen Bilderbogen reihen sich in der idyllischen Umgebung des Oederaner Stadtparks kleine Häuschen, große Sehenswürdigkeiten sowie die schönsten sächsischen Burgen und Schlösser zu einem unvergleichlichen Erzgebirgs-Panorama in Miniatur aneinander. Die über 200 handgefertigten Modelle mit ihren liebevollen Details, handgeschnitzten Figuren, Häusern, Brücken, Bahnen und Pflanzenarrangements erzählen spannende Geschichten. Nicht nur Kinderaugen strahlen heller, wenn sich kleine Eisenbahnen durch die Landschaften schlängeln, Feuerwehrleute mit einem alten Pumpenwagen einen Brand löschen, Kinder fröhlich Karussell fahren und der Holzhacker unermüdlich mit seiner Axt auf und nieder schlägt. Es warten die Parkeisenbahn zum Mitfahren, Spiel- und Erlebnisbereiche für Kinder, Holzkunsthaus und Schauhandwerk, Restaurant & Café und viele bunte Veranstaltungen. Herzlich Willkommen im »Klein-Erzgebirge«!

Telefon Miniaturschau Oederan GmbH: +49 (0)372 92599-0

Kurort Oberwiesenthal

… ist die höchstgelegene Stadt Deutschlands und insofern wirklich ganz oben. Mit dem Bau der Schmalspurbahn setzte eine nachhaltige Entwicklung des Wintersports und des Tourismus ein. Heute genießt Oberwiesenthal einen ausgezeichneten Ruf als Fremdenverkehrsort, in dem das ganze Jahr über Gäste beherbergt werden.

Die Hauptsaison ist natürlich der Winter, während im Sommer Familien, Senioren und Naturliebhaber durch die herrliche intakte Natur und den vielen Sehenswürdigkeiten auf engstem Raum und in der Umgebung gerne hierher kommen. Die Höhenlage und die saubere Luft tun ein Übriges, um Oberwiesenthal gerade im Sommer bei Gästen immer begehrter werden zu lassen. Wir empfehlen z.B. einen geführten Stadtrundgang oder eine Wanderung durch das Naturschutzgebiet „Zechengrund“.

Telefon Gästeinformation: +49 (0)373 481550-50

Natur-Erlebnis-Park am PANORAMA Hotel

mit Museum „Geschichte des erzgebirgischen Vogelfangs“
Vogelhaus, Alpinum, Heidegarten und einem Kneipp-Wasserbecken sowie Sinnes-Pfad.

Der Natur-Erlebnis-Park ist von Mai bis Oktober täglich von 9-18 Uhr geöffnet. Eintritt wird nur im Vogelfang-Museum (1 €) erhoben.

Turmbesteigung im Hotel Fichtelberghaus

Steigen Sie 148 Stufen auf Sachsens höchsten Aussichtspunkt; bei klarer Sicht werden Sie begeistert sein, bei Nebel können Sie auch hochsteigen – dann jedoch mehr aus Fitness-Gründen…

täglich geöffnet

Telefon Hotel Fichtelberghaus: +49 (0)373 481230

Freizeitpark Plohn

Es erwarten Sie zahlreiche Attraktionen und Unterhaltungsmöglichkeiten für die ganze Familie. Lassen Sie den Alltag hinter sich und genießen Sie einen unvergesslichen Tag im Freizeitpark Plohn.

Öffnungszeiten:

Nebensaison: 10:00 Uhr – 17:00 Uhr
Hauptsaison: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr













Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.













Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.